Vermeiden und reduzieren Sie Windpockennarben

Windpockennarben: Vermeidung und Reduzierung ist möglich!

Windpocken sind für Ihr Kind schon aufregend genug. Manche Kinder scheinen wirklich stark darunter zu leiden, während andere viel weniger Probleme haben. Insbesondere macht den Kindern der Juckreiz zu schaffen.

Windpocken können auf 2 Arten Narben verursachen:

  1. Der Windpockenausschlag entzündet sich, und es bilden sich wunde Stellen
  2. Weil es so juckt, kratzt sich das Kind, wodurch kleine Wunden entstehen, die wiederum jucken und oft immer und immer wieder aufgekratzt werden

Diese winzigen Wunden können Narben verursachen. Viele Eltern machen sich große Sorgen, besonders wenn ihr Kind viele Wunden/Narben im Gesicht hat. Sie glauben, ihr Kind sei ‘fürs Leben gezeichnet’.

Vermeiden Sie Narben von Windpocken

Entzündete Windpocken sind schwer zu vermeiden. Ebenso wie der Juckreiz – der nur eines der Symptome von Windpocken ist. Am wichtigsten ist, dass Sie Ihr Kind davon abhalten, die Windpocken (und die dadurch entstehenden Wunden) aufzukratzen.

Aber wie machen Sie das? Sie können Kindern, die unter starkem Juckreiz leiden, zwar sagen, dass sie sich niemals kratzen sollten, aber selbst wenn die Kinder alt genug sind, um das zu verstehen, wird es sie nicht besonders interessieren, was Sie da erzählen; wenn die Kinder unter dem Juckreiz sehr leiden, können sie die Konsequenzen des Kratzens nicht absehen.

Einige Eltern ziehen ihren Kindern Socken oder Handschuhe über die Hände, damit das Kratzen keine Wunden verursachen kann.

Gibt es trotzdem offene Windpockennarben/Wunden? Dann sollten Sie eine gute Narbencreme verwenden!

Sie sollten Narben von Windpocken weitestgehend vermeiden: pflegen Sie kleine Wunden mit einer guten Narbencreme wie ALHYDRAN. Neben anderen Inhaltsstoffen enthält ALHYDRAN Aloe Vera, die nachweislich vor Narbenbildung schützt. ALHYDRAN pflegt die Haut, fördert den Wundverschluss und stellt eine lang anhaltende Versorgung mit Feuchtigkeit sicher. Infolgedessen wird die geschädigte Haut mit genügend Feuchtigkeit versorgt, um neue Haut bilden zu können.

ALHYDRAN hilft auch Narben zu reduzieren

Selbst wenn Ihr Kind bereits Narben von Windpocken hat, kann ALHYDRAN dazu beitragen, dass diese verblassen und in manchen Fällen sogar ganz verschwinden.