Tipps zur Vermeidung trockener Haut

Jeder hat gelegentlich einmal trockene Haut.

Trockene Haut tritt dann auf, wenn der aus Fetten bestehende Hautschutz zu dünn wird. Das führt dazu, dass die Feuchtigkeit, die eigentlich von der Haut zurückgehalten werden sollte, entweichen kann. Dadurch wird der Feuchtigkeitshaushalt gestört und Ihre Haut trocknet aus.

Was sind die Ursachen trockener Haut?

1. Zu häufiges Duschen/Waschen mit Seife

Warmes – und insbesondere heißes – Wasser löst Fette, das heißt, Sie waschen sich Ihre Schutzschicht buchstäblich ab. Kräftiges Schrubben mit Seife verschlimmert die Situation noch.

Tägliches Duschen ist bereits zu viel des Guten. Das Gleiche gilt für zu langes, zu häufiges und zu heißes Händewaschen. Langfristig kann das eine auf Dauer trockene, gereizte, juckende Haut zur Folge haben.

2. Zentralheizung in der kälteren Jahreszeit

Wenn es kälter wird, dreht man die Heizung auf. Dadurch nimmt aber auch die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung ab, und das Risiko, dass Ihre Haut austrocknet, nimmt zu.

3. Hautprobleme und das Älterwerden

Ekzeme und Ichthyose sind zwei Beispiele für Hautprobleme, die zu einer Austrocknung der Haut führen. Auch das Älterwerden führt zu einer Austrocknung, da ältere Haut die Fähigkeit verliert, Feuchtigkeit zu speichern.

Tipps zur Vermeidung trockener Haut

Glücklicherweise kann man viel tun, um trockener Haut vorzubeugen.

Der erste Tipp lautet natürlich: duschen Sie nur in Maßen. Vielen verschafft schon diese Maßnahme eine deutliche Linderung.

Ein weiterer einleuchtender Tipp: lüften Sie Ihr Haus – auch in den Wintermonaten – um eine gesunde Luftfeuchtigkeit beizubehalten. Sie können auch einen Behälter mit Wasser auf die Heizung stellen oder sich spezielle Luftbefeuchter kaufen, die man an die Heizkörper hängen kann.

Verwenden Sie eine Creme

Glücklicherweise können Sie Ihre Haut dabei unterstützen, ihren Feuchtigkeitshaushalt zu regulieren. Sie wissen jetzt, dass für Ihr Feuchtigkeitsgleichgewicht zwei Dinge notwendig sind: Feuchtigkeit – und deren Speicherung (durch die Schutzschicht).

Viele Menschen tragen Präparate auf, um den Feuchtigkeitshaushalt wieder herzustellen. Leider sind diese keine Komplettlösungen. Die meisten Präparate führen Feuchtigkeit zu, aber sie stellen die Schutzschicht nicht wieder her. Mit anderen Worten: die Feuchtigkeit verschwindet ebenso schnell wieder, wie sie aufgetragen wird.

Was Sie brauchen, ist ein einziges Produkt, das sowohl Feuchtigkeit zuführt als auch die Haut versiegelt, so dass die Feuchtigkeit in der Haut verbleibt.

ALHYDRAN ist ein solches Produkt. ALHYDRAN ist die einzige Creme, die auf diese Weise wirkt, wie in unabhängigen wissenschaftlichen Studien bewiesen wurde.

ALHYDRAN versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, versiegelt die Haut und hat eine Langzeitwirkung.