Heilung einer Operationsnarbe

Nach einer Operation beginnt Ihr Körper sich zu erholen. Dazu gehört auch die Bildung einer sichtbaren Narbe an der Einschnittstelle der Haut.

Daher ist es extrem wichtig, etwas zur Vermeidung der Narbenbildung unmittelbar nach der Operation zu unternehmen.

Eine gute Narbencreme macht einen himmelweiten Unterschied

Beginnen Sie mit der Anwendung einer guten Narbencreme unmittelbar nach Verheilung der Operationswunde. Dadurch wird die Narbe erheblich weniger sichtbar.

„Ich habe jahrelang unter chronischen Entzündungen in meinem Gesicht gelitten. Meine Haut verheilte jedes Mal, allerdings langsam, aber die Entzündung kehrte immer wieder zurück, wobei Häufigkeit und Schweregrad zunahmen. Schließlich wurde eine Autoimmunstörung diagnostiziert. Innerhalb von 3 Jahren unterzog ich mich insgesamt 22 Operationen. Jede Operation hinterließ eine Narbe.

Im Laufe der Jahre probierte ich viele Narbencremes aus. Auf ALHYDRAN sprach ich außerordentlich gut an. Ich kann ALHYDRAN unmittelbar nach Verschluss der Wunde auf meine Haut auftragen. Dies hat eine sehr lindernde Wirkung auf meine Haut, und meine Narben sind eindeutig weniger auffällig geworden.“
Renee, Hoofddorp, Niederlande

„Ich muss mich zunächst herzlich für die Probe bedanken. Nach meiner x-ten Spaltlippenoperation probierte ich ALHYDRAN aus. Die Narbe fühlt sich jetzt weich und flexibel an und erscheint nicht mehr so rot.“
Wanda, Amsterdam, Niederlande

Die Postoperative Narbe hat sich schon entwickelt?

Liegt Ihre Operation schon einige Zeit zurück und hat sich eine unschöne, deutlich sichtbare Narbe bereits entwickelt? Leiden Sie auch unter einer schmerzhaften und/oder roten, entzündeten Narbe mit (übermäßigem) Juckreiz? In solchen Fällen kann eine Narbencreme immer noch helfen, Ihre Narbe verblassen zu lassen – und verschafft Ihnen dabei spürbare Erleichterung von Schmerzen und Juckreiz.

„Vor ungefähr eineinhalb Jahren erlitt ich einen schweren Autounfall, nach welchem ich mich mehreren Operationen unterzog. Dazu gehörten auch Hauttransplantationen. Ein Freund empfahl mir ALHYDRAN. Nachdem ich dies jetzt etwa seit drei Wochen verwende, stelle ich in bestimmten Bereichen Verbesserungen fest. Die Narben zeigen nicht mehr so eine glühende rote Farbe. Verbesserungen der Farbe habe ich auch dort festgestellt, wo meine Hauttransplantationen liegen.“
Henk, Hengelo, Niederlande

„Im Dezember 2012 hatte ich eine Kniegelenksoperation. Diese verlief erfolgreich, und ich bin mit dem Ergebnis zufrieden – mein Knie schmerzt nicht mehr. Leider hinterließ die Operation eine große Narbe auf meinem Knie. Die Narbe ist etwa 20 cm lang. Zunächst war es kein Problem, aber nach ungefähr vier Wochen war die Narbe immer noch rot und fing an zu jucken und sich auszudehnen. Auch die Haut rund um die Narbe war empfindlich.

Ich beschloss, die ALHYDRAN Narbensalbe auszuprobieren. Ich tat dies, weil mir dies immer empfohlen worden war. Ich hatte auch eine Broschüre mit sehr positiven Informationen über ALHYDRAN gelesen. Sofort nach Verwendung der Narbencreme bemerkte ich den Unterschied. Das Jucken nahm sofort ab. Nachdem ich ALHYDRAN zwei Monate lang verwendet hatte, verschwand das Jucken und die Narbe war weniger auffällig.“
anonymer Nutzer, Apeldoorn, Niederlande