Die Geschichte von Bill und der ALHYDRAN Narbencreme

In diesem Beitrag Bill seine Geschichte. Er redet offen über seine Verbrennungen und Narben und darüber, wie ihm die ALHYDRAN Narbencreme geholfen hat.

Meine Verbrennungen und Narben

Ausgelöst wurde die Explosion durch einen herunterfallende Zigarrenasche. Die Asche fiel direkt in einen kleinen Eimer, den ich ich meinen Händen hielt. Er war voll mit Kerosin und anderen Sachen. Die Glut löste eine Explosion aus. Dadurch lief mir das Kerosin über die Hände und eine Flamme stieg bis zu meinem Gesicht auf. So entstanden meiner Verbrennungen und Narben.

Nach einer Weile wurde ich vom Verbrennungszentrum in Rotterdam an einen Hauttherapeuten in meinem Wohngebiet überwiesen. Ich bin mit dem Problem zum Hauttherapeuten gegangen, da ich von den Verbrennungen eine feste Narbe im Gesicht hatte. Ich fragte meinen Hauttherapeuten: „Gibt es keine Narbencreme, mit der die Haut in meinem Gesicht wieder weicher wird?“

ALHYDRAN Narbencreme… Wunderbar!

Und so fand ich ALHYDRAN Narbencreme. Im Internet habe ich mir alles angeschaut, was mit dieser Narbencreme zu tun hat, und so viele Informationen wie möglich gesammelt. Als nächstes habe ich mir ALHYDRAN Narbencreme ins Gesicht gerieben und schon nach nur ein oder zwei Stunden stellte ich fest, dass sich mein Gesicht weniger fest anfühlte. Bereits am nächsten Tag war mein Gesicht deutlich weicher geworden. Das war wunderbar!

Mein Gesicht ist abgeheilt und wirklich wieder völlig weich geworden. Tatsächlich ist das auch mit meinen Händen so; alles, was vorher fest und hart war, ist jetzt wieder geschmeidig. Möglicherweise hat auch die Therapie dazu beigetragen, aber ALHYDRAN Narbencreme hat wirklich dafür gesorgt, dass sich die Haut freier bewegen konnte, ohne zu reißen. Auch der Juckreiz wird mit ALHYDRAN Narbencreme deutlich verringert. Zu Beginn war der Juckreiz wirklich schlimm, aber jetzt ist er kein Problem mehr. Ich führe das voll und ganz darauf zurück, dass ich ALHYDRAN Narbencreme verwendet habe!

Hier erfahren Sie mehr über Erfahrungen mit ALHYDRAN.